Kadetten des IACE zu Besuch in Köln-Wahn

Kadetten des IACE zu Besuch in Köln-Wahn

Am Mittwoch, dem 23. Juli 2014, fand im Offizierheim Köln-Wahn der Begrüßungsempfang des diesjährigen IACE statt. Der International Air Cadet Exchange, ist ein von der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR) und der Luftwaffe organisierter internationaler Jugendaustausch. Wesentliche Unterstützung wird, in diesem Jahr erstmalig, von der Interessengemeinschaft Deutsche Luftwaffe e.V. (IDLw) geleistet. Ziel dieses Austauschprogrammes ist es, bei den 18 bis 20-jährigen Teilnehmern das schon vorhandene Interesse an der Luftfahrt zu steigern und ihnen mögliche Berufsperspektiven in diesem Bereich – sowohl militärisch als auch in der Industrie – aufzuzeigen. Der IACE läuft noch bis zum 6. August.

 

Ein herzlicher Willkommensgruß
Am 22. Juli waren die Kadetten bereits in Frankfurt angereist. Anschließend wurden sie über das Programm der folgenden Tage informiert. Die erste Station war ein Begrüßungsempfang. Und zwar im Offizierheim. Dort waren der Generalsekretär der DGLR, Philip Nickenig, der Präsident der IDLw, Generalmajor a.D. Winfried Gräber und Michael Bidinger um die weitgereisten Gäste willkommen zu heißen. Letzterer richtete dann auch in seiner Funktion als Programmleiter des IACE einige Worte an die jungen Menschen, bedankte sich bei ihnen für ihr Kommen und die erhaltene Unterstützung. Er beglückwünschte die Teilnehmer des Programms zu ihrer erfolgreichen Bewerbung. Brigadegeneral Rainer Keller fügte sich den Worten Bidigners an. Auch er hieß die insgesamt 13 „Air Cadets“ aus Großbritannien, den Niederlanden, Belgien, Frankreich und der Schweiz willkommen. Mit den Worten „Maybe you already had the opportunity to explore the beauty of the old historical town of Cologne”, brachte er seinen Wunsch zum Ausdruck, sie mögen auch ein paar Eindrücke aus Köln von ihrer Reise mit nach Hause nehmen.

 

Volles Programm
Dieser Jugendaustausch wird die Kadetten in den folgenden zwei Wochen durch ganz Deutschland führen. Neben einer Fahrradtour durch Berlin und einem geplanten Segelflug in Kaufbeuren, stehen aber auch Einrichtungen wie das Konzentrationslager Dachau, Airbus Eurofighter in Manching und die Flugbereitschaft BMVg in Köln auf dem Plan. Nicht weniger interessant gestaltet sich das Programm der zwölf deutschen Jugendlichen, die im Rahmen des Austausches in die Heimatländer der Kadetten reisen. Auch auf sie warten Empfänge und Besuche bei Firmen sowie militärischen Einrichtungen. Ebenso gibt es für sie Freizeitangebote und Stadtbesichtigungen. Weitere Informationen zur International Air Cadet Exchange Association unter www.iacea.com sowie Erfahrungsberichte der deutschen Teilnehmer unter www.iace-germany.de
Autor: Claudia Jendrosch/Luftwaffe
Foto: Paul Schönich/Luftwaffe

div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-size: initial;background-position: top center;background-attachment: initial;background-repeat: initial;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 650px;}
X