Keilriemen für die Einsatzbereitschaft

Wie ein „Keilriemen im Motor“ bezeichnete Oberst Marc Vogt seine Ausbildungsstaffel Objektschutz anlässlich der Chefübergabe von Hauptmann Frank Heßelmann an Hauptmann Florian Bluhm. Mit diesem Vergleich sei die Staffel ein wichtiges Element für die Einsatzbereitschaft innerhalb des Objektschutzregimentes der Luftwaffe „Friesland“.

„Sie hinterlassen Spuren im Regiment sowie in den Herzen Ihrer Unterstellten und haben sich regimentsweit und darüber hinaus einen Namen erarbeitet.“(Quelle:Luftwaffe/Gerhard Groeneveld)

„Bereits in der Aufstellung 2014 und heute nach fünf Jahren bin ich noch mehr davon überzeugt, dass diese Frauen und Männer für den inneren Zusammenhalt und die Einsatzbereitschaft unseres Verbandes von großer Bedeutung sind“, so Marc Vogt. Am guten Zustand und der hohen Leistungen in der Ausbildung habe der scheidende Staffelchef entscheidend beigetragen.

 

Der Regimentskommandeur lobte das vorbildliche und sehr engagierte Wirken von Hauptmann Frank Heßelmanns. Bereits vor seiner Versetzung in das I. Bataillon 2013 sei ihm der damals junge Offizier ans Herz gelegt worden. Das in ihn gesetzte Vertrauen habe sich voll ausgezahlt. Die unglaubliche Professionalität, sein Engagement und sein Selbstanspruch haben die Ausbildungsstaffel Objektschutz (AusbStff ObjS) geprägt und zu dem gemacht, was sie heute ist.

Dabei habe Heßelmann nichts gefordert, was er nicht selbst vorlebte, so Oberst Vogt in seinen Abschiedsworten. Frank Heßelmann war Garant für professionelle Auftragserfüllung der Staffel im Objektschutzregiment der Luftwaffe „Friesland“.

„Sie hinterlassen Spuren im Regiment und in den Herzen“

Bereits als Zugführer in der AusbStff ObjS war die Dienstzeit von Hauptmann Heßelmann geprägt durch eine Vorbereitung der Soldatinnen und Soldaten für Ihren Einsatz in Mali. Neben zahlreichen Übungen war auch die Übung DOBEX/VOLCANEX auf dem Lechfeld und die Zeit in der Durchführung der Grundausbildung im Regiment Höhepunkt seines soldatischen Wirkens.

Bluhm habe alle fachlichen und charakterlichen Voraussetzungen, um Chef in dieser Staffel zu werden, so Oberst Marc Vogt in seiner Führungsübergabe an Florian Bluhm.(Quelle:Luftwaffe/Gerhard Groeneveld)

So war die Ernennung zum Staffelchef nur eine logische Konsequenz. „Sie hinterlassen Spuren im Regiment sowie in den Herzen Ihrer Unterstellten und haben sich regimentsweit und darüber hinaus einen Namen erarbeitet“, resümierte Vogt in seinen Abschlussworten.

Führungsübergabe an Oberleutnant Florian Bluhm

Frank Heßelmann wird in eine förderliche Verwendung als Personalstabsoffizier zum Taktischen Luftwaffengeschwader 71 „Richthofen“ nach Wittmund versetzt. Als Nachfolger wurde Hauptmann Florian Bluhm in die Pflicht genommen.

Oberst Vogt verglich die AusbStff ObjS mit einem Keilriemen im Motor und betonte damit die Wichtigkeit für die Einsatzbereitschaft des Verbands.(Quelle:Luftwaffe/Gerhard Groeneveld)

„Seit Anfang 2019 bist du, Florian, in der AusbStff ObjS, hast mich nach kurzer Einarbeitung vertreten. Du bist ein Offizier mit klarem Blick, der notwendigen Gradlinigkeit und Resilienz. Ich bin froh, dass du, lieber Florian, heute meine Staffel übernimmst und wünsche dir viel Erfolg und Soldatenglück“, so Hauptmann Heßelmann in seinen Abschiedsworten.

Hauptmann Bluhm hat, wie der scheidende Staffelchef, alle Ausbildungsmodule der AusbStff ObjS als taktischer Führer persönlich durchlaufen und ist kein Unbekannter innerhalb des Regimentes. Bluhm habe alle fachlichen und charakterlichen Voraussetzungen, um Chef in dieser Staffel zu werden, so Vogt in seiner Führungsübergabe an Florian Bluhm.

Autor: Gerhard Groeneveld

div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-image: url(http://www.idlw.de/wp-content/uploads/2019/07/20190718-uebergabe_ausbstff_Gerhard_groeneveld_-87.jpg);background-size: initial;background-position: top center;background-attachment: initial;background-repeat: initial;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 650px;}
X