Kommandoübergabe beim Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe

Kommandoübergabe beim Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe

Nach viereinhalb Jahren unter der Führung von Generalarzt Prof. Dr. Rafael Schick wurde am Donnerstag, den 26. März 2020 das Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe an Generalarzt Dr. Bernhard Groß übergeben.

Generalleutnant Dipl.-Ing. (univ.) Helmut Schütz nahm als Kommandierender General des Luftwaffentruppenkommandos in Köln-Wahn die feierliche Verabschiedung vor. Nach der symbolischen Übergabe der Truppenfahne wurde das Kommando über das Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe (ZentrLuRMedLw) und die Funktion des Generalarztes der Luftwaffe an Generalarzt Dr. Groß übertragen. Die Zeremonie fand, der momentanen Entwicklung der Covid-19-Pandemie geschuldet, in einem kleinen Rahmen im Luftwaffentruppenkommando statt.

Generalarzt Prof. Dr. Schick war der 15. Generalarzt der Luftwaffe und Leiter des ZentrLuRMedLw und trug seit 2015 die Verantwortung für alle Mitarbeitenden des Fliegerärztlichen Dienstes der Bundeswehr. In dieser Zeit hat er „sein Zentrum“ in der jetzigen Struktur persönlich geprägt und seine Führungsaufgabe mit ganzem Herzen ausgefüllt.

Nach seiner Verwendung als Grundwehrdienstleistender 1976-77, vielen Reservedienstleistungen während seiner Zeit im zivilen Leben und 23 Jahren aktiver Dienst als Soldat in der Bundeswehr wurde Generalarzt Prof. Dr. Schick gleichzeitig in den Ruhestand verabschiedet. Der Chef des Stabes und stellvertretende Generalarzt der Luftwaffe, Oberstarzt Dr. Jörg Ruff, übergab im Namen der Angehörigen der Dienststelle ein Flügelradanemometer als Symbol für die Wissenschaft. Aus seiner Vorverwendung als Leiter der Fachabteilung I (Wissenschaftsmanagement) hat Generalarzt Prof. Dr. Schick die Wissenschaft als Schwerpunkt auch in der Führung des Hauses umgesetzt. Außerdem war es Oberstarzt Dr. Ruff eine besondere Freude stellvertretend für den Collaboration Support Office Director der NATO Science & Technology Organization, Dr. Pavel Zuna den „HFM Panel Chair Service Award“ zu überreichen. Im Human Factors & Medicine Panel der Nato war Generalarzt Prof. Dr. Schick neben vielen Jahren als Mitglied zuletzt auch als Chair (2017-2019) tätig. Der Abschied fiel dem scheidenden Leiter sichtlich schwer.

Mit dem Ende seiner Dienstzeit wird Generalarzt Prof. Dr. Schick seine „Arbeitsplätze“ Köln, Fürstenfeldbruck, Königsbrück, Manching und Bückeburg in Richtung seiner Familie in Laupheim verlassen. Für die nun anstehende „dienstfreie“ Zukunft wünschen alle Mitarbeitenden des Zentrums für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe Generalarzt Prof. Dr. Schick und seiner Frau alles Gute und verabschieden sich mit dem Ausruf, einem kräftigen „Volanti Subvenimus“.

div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-image: url(http://www.idlw.de/wp-content/uploads/2020/03/Teaser.jpg);background-size: contain;background-position: top center;background-attachment: initial;background-repeat: initial;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 650px;}
X