Luftstreitkräfte – Die Rückversicherung des Bündnis

Luftstreitkräfte – Die Rückversicherung des Bündnis

„Luftstreitkräfte leisten einen wesentlichen Beitrag zur glaubwürdigen Abschreckung und somit zur Rückversicherung im Bündnis.“ Mit diesem Satz hob der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, die strategische Bedeutung von Luftstreitkräften beim Jahresempfang an der Bayerischen Landesvertretung in Berlin Mitte hervor.

Nahezu 200 Vertreter aus Politik, Bundesministerium der Verteidigung, Rüstungsindustrie, ausländischer Militärattachés sowie Repräsentanten der Vertretungsgremien waren der gemeinsamen Einladung des Inspekteurs und der Interessengemeinschaft Deutsche Luftwaffe e.V. (IDLw e.V) gefolgt. Müllner führte aus, dass gerade ein breites Fähigkeitsspektrum es ermöglicht, gewappnet zu sein, um das gesamte Spektrum an politischen Handlungsoptionen abdecken zu können. Luftstreitkräfte können im Rahmen der „klassischen Bündnisverteidigung mit ihrer in erster Linie abschreckenden Funktion, über Mittel zur militärischen De- oder Eskalation bis hin zu internationalen Kriseneinsätzen an der Peripherie von NATO und EU sowie jenseits davon.“ eingesetzt werden.

Autor: Dr. Thorsten Weber
Foto: Ingo Bicker/Luftwaffe

div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-size: initial;background-position: top center;background-attachment: initial;background-repeat: initial;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 650px;}
X