Ohne ihn geht nichts! Buch zum Lufttransport der Bundeswehr vorgestellt

Ohne ihn geht nichts! Buch zum Lufttransport der Bundeswehr vorgestellt

„First in – last out“ ist ein in der Luftwaffe bekanntes Motto der Transportflieger. Überall, wo die Luftwaffe und die Bundeswehr im Einsatz waren und sind, sind die Transportflieger die Ersten. Ihr Einsatz wird in Anspruch genommen, ohne groß darüber zu berichten. Es klappt, und das allein ist wichtig.

Das war Anlass genug, ihre Geschichte niederzuschreiben und ein ordentliches Buch darüber zu machen. Dass es dann 560 Seiten wurden, war von Anfang an nicht abzusehen. Generalmajor a.D. Hans-Werner Ahrens, langjähriger Transall-Pilot und bis 2010 letzter Kommandeur des Lufttransportkommandos in Münster, unternahm diese Herkulesaufgabe. Nach langjährigen Forschungen und zahlreichen Gesprächen mit Zeitzeugen entstand die erste umfassende Geschichte des Lufttransports für die Jahre 1956 bis 1971.

 

Am 19. Februar 2019 wurde es in einer gelungenen Buchpräsentation im Luftwaffenmuseum (formal richtig: Militärhistorisches Museum der Bundeswehr – Flugplatz Gatow) vorgestellt und gewürdigt.

 

Der Leiter des Museums, Oberstleutnant Ralf-Gunter Leonhardt, konnte zu der Buchpräsentation knapp 100 geladene Gäste begrüßen. Der seit einigen Monaten neu gestaltete Hangar 3 bot mit seiner „Zwischenlandung“ – so der Titel der Ausstellung – ein würdiges Ambiente.

 

Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz, würdigte in seiner Grußbotschaft die Bedeutung des Lufttransports nicht allein für die Luftwaffe. Vielmehr ermöglichen diese Verbände erst, dass die Bundeswehr in die Einsätze gehe.

Ein Fighter-Pilot lobt die Transportflieger: Generalleutnant Badia bei seinem schwungvollen Vortrag.

Generalleutnant Christian Badia, Abteilungsleiter Planung im Verteidigungsministerium und früherer Kommandeur des European Air Transport Command in Eindhoven, nahm diesen Ball auf. Es sei für ihn als ehemaligem Jagdflieger geradezu beeindruckend, dass die Transportgeschwader von Anfang an vor allem im Rahmen humanitärer Einsätze eingebunden waren. Da flogen sechs Noratlas nach Pakistan, eine Maschine allein mit Ersatzteilen beladen. Das ist heute vollkommen unvorstellbar. Für Badia ist an dem Buch hervorstechend, dass es eben keine Chronik oder Enzyklopädie der Transportgeschwader sei, sondern eine Geschichte über den Lufttransport als Ganzes: „Und da lese ich dann immer die Geschichte um die Menschen, die diese Leistungen vollbringen.“ Dies sei das eigentliche verdienst des umfassenden Buches: „Der Mensch und seine Geschichte steht im Mittelpunkt, trotz allem, was an Organisation, Technik, Logistik und Infrastruktur drumherum besteht.“ Ungeachtet aller Veränderungen, die die Bundeswehr und damit auch die Transportgeschwader in den ersten Jahren bis 1971 auch bei den Flugzeugen erlebten, sei die Auftragserfüllung allein durch die Menschen in den Verbänden sichergestellt worden.

 

Nach dem kurzweiligen Vortrag des Laudators konnte dem Autor endlich sein Werk überreicht werden. Die 560 Seiten sind indes auch nur eine Zwischenlandung. General Ahrens arbeitet derzeit an seinem zweiten Werk über die Rettungsflieger der Luftwaffe. Auch dieses Werk wird in der Reihe erscheinen, möglicherweise zeitgerecht zum Weihnachtsgeschäft.

Autor und Herausgeber bei der Buchübergabe: Generalmajor a.D. Hans-Werner Ahrens erhält sein Buch aus den Händen von Oberstleutnant Dr. Heiner Möllers

Generalleutnant Gerhartz und die Herausgeber dankten dem Autor für sein herausragendes Werk. Sie hoffen dennoch, dass dieses Werk Nachahmer in den anderen Dienstteilbereichen der Luftwaffen findet – das Team Luftwaffe sollte vielmehr als bisher seine Geschichte auf solch lesenswerte Weise beschreiben.

 

Hans-Werner Ahrens: Die Transportflieger der Luftwaffe 1956 bis 1971. Konzeption – Aufbau – Einsatz. Schriften zur Geschichte der Deutschen Luftwaffe, Band 8, Berlin: Miles Verlag 2019, 560 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag Hardcover: ISBN 978-3-945861-85-1, Preis: 39,80 Euro

 

Die weiteren Titel der von Heiner Möllers und Eberhard Birk herausgegebenen Buchreihe „Schriften zur Geschichte der Deutschen Luftwaffe“ finden Sie hier: https://miles-verlag.jimdo.com/reihe-schriften-zur-geschichte-der-deutschen-luftwaffe/

div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-image: url(http://www.idlw.de/wp-content/uploads/2019/03/bild1.jpg);background-size: initial;background-position: top center;background-attachment: initial;background-repeat: initial;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 650px;}
X